Zeugenaufruf

Überfall auf Pizzaboten in Billstedt: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei fahndet nach zwei Männern, die am Sonntagmorgen kurz nach 2 Uhr in Billstedt am Fritzschweg einen 39 Jahre alten Pizzaboten überfallen haben.

Die Polizei fahndet nach zwei Männern, die am Sonntagmorgen kurz nach 2 Uhr in Billstedt am Fritzschweg einen 39 Jahre alten Pizzaboten überfallen haben.

Foto: imago stock&people / imago/STPP

Unbekannte Täter überfielen in der Nacht zu Sonntag einen Pizzalieferanten. Kurz darauf wurde ein 19-Jähriger ausgeraubt.

Hamburg. Die Polizei Hamburg berichtet von zwei Raubüberfällen am Sonntagmorgen. In Billstedt haben zwei Unbekannte einen Pizzaboten überfallen. In Billwerder wurde ein 19-Jähriger ausgeraubt.

Überfall auf Pizzaboten in Billstedt

Die Polizei fahndet nach zwei Männern, die am Sonntagmorgen kurz nach 2 Uhr in Billstedt am Fritzschweg einen 39 Jahre alten Pizzaboten überfallen haben. Das Opfer blieb unverletzt. Die Täter konnten unerkannt flüchten.

Der Pizzabote war mit zwei Taschen bepackt und hatte vergeblich versucht, die bestellte Ware auszuliefern. Als er zum Lieferfahrzeug zurückging, erwarteten ihn die beiden Männer. Einer der Täter forderte mit einer Schusswaffe in der Hand die Herausgabe von Wertgegenständen und der Liefertaschen. Als die Täter eine Frau in der Nähe bemerkten, flüchteten sie mit einem gestohlenen Handy und den Taschen in Richtung Billstedter Hauptstraße.

Die Diebe werden auf 1,75 bis 1,80 Meter geschätzt. Ein Täter ist zwischen 20 bis 22 Jahre alt und trug zur Tatzeit eine schwarze Jacke mit Kapuze. Der zweite Täter ist etwa 24 Jahre alt, trägt einen Bart und zur Tatzeit eine helle Jacke. Die Polizei bittet die Frau, die die Tat offenbar beobachtete, und andere Zeugen um Hinweise unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder in einer Polizeidienststelle.

Männergruppe erbeutet Portemonnaie in Billwerder

Um kurz nach 3 Uhr haben Polizisten in Allermöhe vier Männer festgenommen. Die Männergruppe wird verdächtigt, einen 19-Jährigen am S-Bahnhof Billwerder-Moorfleed überfallen zu haben. Der junge Mann hatte am auf eine Bahn gewartet, als die Männer auf ihn zutraten und auf ihn einredeten. Der junge Mann entfernte sich in Richtung Unterer Landweg, wurde jedoch eingeholt und von zwei Tätern zu Boden gezerrt. Die Gruppe erbeutete sein Portemonnaie und flüchtete in der S-Bahn in Richtung Bergedorf.

Polizisten konnten die Männer am S-Bahnhof Allermöhe stellen. Einer von ihnen ist 17, die anderen sind 18 Jahre alt. Die Beamten fanden bei einem der Volljährigen die Geldbörse des Opfers und nahmen alle vier in Untersuchungshaft. Die Verdächtigen wurden wieder freigelassen, "da keine Haftgründe vorlagen", teilte die Polizei Hamburg mit.