Barmbek-Nord

Berauschter 21-Jähriger kurvt mit Mercedes durch Hamburg

Ein 21-Jähriger fuhr unter Drogen mit einer Mercedes A-Klasse durch Barmbek-Nord in Hamburg (Symbolfoto).

Ein 21-Jähriger fuhr unter Drogen mit einer Mercedes A-Klasse durch Barmbek-Nord in Hamburg (Symbolfoto).

Foto: picture alliance/Bildagentur-online

Unter Drogen, aber ohne Führerschein hatte sich der junge Mann hinters Steuer gesetzt. Auch sein Beifahrer hatte keine weiße Weste.

Hamburg. Ihre Spritztour mit der Mercedes A-Klasse durch Barmbek-Nord hatten sich der 21 Jahre alte Mann hinterm Steuer und sein 39-jähriger Beifahrer sicher anders vorgestellt. Wobei sich die beiden offenbar generell wenig Gedanken gemacht haben, bevor sie in den Wagen gestiegen sind. Denn dass der Konsum von Drogen keine gute Idee ist und schon gar nicht, wenn man ein Fahrzeug steuern will, ist allgemein bekannt.

Polizeibeamten fiel der Mercedes Benz am Dienstag gegen kurz vor 17.30 Uhr auf der Habichtstraße auf. Sie stoppten das Auto und überprüften den 21-jährigen Fahrer. "Dabei stellten die Beamten fest, dass er offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel stand und nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war", sagte Polizeisprecher Rene Schönhardt am Mittwoch.

Drogenfahrt mit Mercedes – auch Beifahrer hatte keine weiße Weste

Doch die Polizei entdeckte im weiteren Verlauf noch mehr Verstöße. So stellte sich heraus, dass die angebrachten Kennzeichen nicht zur A-Klasse gehörten und kein Versicherungsschutz für das Fahrzeug bestand. Die Beamten stellten die Kennzeichen sicher. Zudem fanden sie in dem Wagen eine geringe Menge an Betäubungsmittel, die ebenfalls sichergestellt wurde.

Auch der 39 Jahre alte Beifahrer hatte keine weiße Weste, wie die Überprüfung zeigte: Gegen den Mann lagen zwei Haftbefehle vor. Er wurde verhaftet und kam später ins Untersuchungsgefängnis. Seinem 21-jährigen Bekannten wurde Blut abgenommen. Anschließend wurde dieser entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.