Hamburg

Granate auf Recyclinghof in Steilshoop entsorgt

Der Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr wurde zum Recyclinghof gerufen (Archivbild).

Der Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr wurde zum Recyclinghof gerufen (Archivbild).

Foto: Michael Arning

Der Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr musste anrücken – während des Einsatzes war der Recyclinghof gesperrt.

Hamburg. Eine in einem Schrottcontainer entsorgte Granate hat am Donnerstagmittag auf dem Recyclinghof in Steilshoop für einen Einsatz des Kampfmittelräumdienstes gesorgt. Wie ein Sprecher der Stadtreinigung mitteilt, habe ein Mitarbeiter den Sprengkörper in dem Container entdeckt. Der Hof am Schwarzen Weg wurde daraufhin gesperrt und gegen 11.20 Uhr die Feuerwehr alarmiert.

Experten des Kampfmittelräumdienstes konnten vor Ort schnell Entwarnung geben. "Es handelte sich offenbar um eine Übungsgranate", sagt Dennis Diekmann, Sprecher der Feuerwehr. Weder Sprengzünder noch Zündmittel habe sich in der Granate befunden. Der Kampfmittelräumdienst stellte das Objekt zur weiteren Untersuchung sicher.

Wer die Granate in den Schrottcontainer geworfen hat, ist laut Stadtreinigung unklar. Der Hof in Steilshoop war für rund eine Stunde gesperrt.