Hamburg

Unfall in der HafenCity: Mutter mit Säugling stürzt im Bus

In der HafenCity sind ein Bus und ein Auto zusammengestoßen.

In der HafenCity sind ein Bus und ein Auto zusammengestoßen.

Foto: Symbolfoto / dpa

Linienbus und zwei SUV verwickelt. Insgesamt drei Verletzte, darunter ein drei Monate altes Baby. Nahm der Bus die Vorfahrt?

Hamburg. Bei einem Verkehrsunfall in der HafenCity sind am Mittwochvormittag eine Mutter mit ihrem Säugling sowie eine Autofahrerin verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte ein Busfahrer gegen 9.30 Uhr an der Kreuzung Am Sandtorkai/Bei St. Annen nach links abbiegen und hat dabei zwei Autofahrern die Vorfahrt genommen.

Die Fahrerin eines Audi-SUV konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte gegen den Linienbus. Anschließend kollidierte der Audi mit einem weiteren SUV, der auf der zweispurigen Fahrbahn ebenfalls Richtung Hafen fuhr. Die Audi-Fahrerin klagte nach dem Zusammenstoß über Schmerzen in Nacken und Rücken. Sie kam in ein Krankenhaus.

Baby mit Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma

In dem Bus stürzte unterdessen eine 31 Jahre alte Mutter, die in einem Wickeltuch ihr etwa drei Monate altes Kind vor der Brust trug. Die Frau erlitt Verletzungen im Gesicht und am Knie. Bei dem Säugling besteht der Verdacht eines leichten Schädel-Hirn-Traumas. Auch sie kamen in ein Krankenaus.

Für die Versorgung der Verletzen und die Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Kreuzung in der HafenCity.