Hamburg

Fiat-Fahrer kracht gegen Lkw und schleudert 80 Meter weit

Der Unfallfahrer musste aus dem Fiat-Wrack befreit werden.

Der Unfallfahrer musste aus dem Fiat-Wrack befreit werden.

Foto: Michael Arning / HA

In Billbrook verlor der Mann die Kontrolle über seinen Pkw und landete nach der Kollision auf einem Grünstreifen.

Hamburg. Bei einem Autounfall an der Halskestraße in Billbrook ist in der Nacht zum Mittwoch ein Mann schwer verletzt worden. Das Opfer hatte um kurz nach Mitternacht die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war nach links von der Fahrbahn abgekommen.

Dort krachte er mit seinem Fiat in einen geparkten Lastwagen. Anschließend schleuderte der Kleinwagen noch etwa 80 Meter weiter nach rechts auf einen Grünstreifen.

Opfer schonend aus Autowrack gerettet

Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. "Nach Absprache zwischen dem Notarzt und dem Einsatzleiter der Feuerwehr wurde beschlossen, dass zur patientengerechten Rettung das Dach des Pkw mit der hydraulischen Rettungsschere abgenommen werden muss", sagt Feuerwehrsprecher Dennis Diekmann. Ein Notarzt und Sanitäter versorgten den Verletzten währenddessen in dem Wrack, bis die Feuerwehr das Dach und die Fahrertür entfernt hatte. Danach wurde der Verletzte schonend aus dem Autowrack gerettet und in ein Krankenhaus transportiert.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zum Unfallhergang übernommen. Die Halskestraße wurde während der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme voll gesperrt.