Hamm

Opel kracht in parkenden Drive-Now-Mini und kippt um

Der Opel kollidierte mit dem parkenden Drive-Now-Mini und blieb auf der Seite liegen.

Der Opel kollidierte mit dem parkenden Drive-Now-Mini und blieb auf der Seite liegen.

Foto: Michael Arning

Auf der Diagonalstraße bleibt am Donnerstag ein Auto auf der Seite liegen. Der Unfallfahrer kann sich selbst helfen.

Hamburg. Das hätte böse enden können: Bei einem spektakulären Unfall im Stadtteil Hamm ist ein Autofahrer offenbar glimpflich davongekommen. Er war nach Polizeiangaben um kurz nach 15 Uhr mit seinem Opel auf der Diagonalstraße unterwegs.

Als er in Höhe der Wendenstraße einem parkenden Drive-Now-Mini ausweichen wollte, geriet er ins Schleudern, touchierte das Carsharing-Auto, kippte um und blieb mit seinem Fahrzeug schließlich auf die Seite liegen.

Fahrer klettert selbst aus umgekipptem Opel

Der Unfallfahrer wurde nach ersten Erkenntnissen nur leicht verletzt. Er konnte selbstständig aus seinem havarierten Auto klettern, noch bevor die Rettungskräfte eintrafen. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr richtete den Opel später wieder auf. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.