Hamburg

Hochbahn-Bus muss in Hoheluft notbremsen – vier Verletzte

Feuerwehr muss mehrere Fahrgäste ins Krankenhaus bringen. Eine Person soll plötzlich vor den Bus der Linie 5 gelaufen sein.

Hamburg. Schwerer Verkehrsunfall auf der meistbefahrenen Buslinie Europas: An der Hoheluftchaussee Höhe Eppendorf Weg musste ein Bus der Linie 5 am Mittwoch gegen 13 Uhr notbremsen. Dabei sind mehrere Fahrgäste verletzt worden. Laut Feuerwehr mussten vier Menschen ins Krankenhaus gebracht werden.

5er-Bus muss notbremsen – lief eine Person auf die Straße?

Nach den Worten eines Polizeisprechers soll eine Person plötzlich auf die Fahrbahn gelaufen sein. Daraufhin habe der Busfahrer die Vollbremsung einleiten müssen. Der genaue Unfallhergang muss aber noch geklärt werden. Die Hoheluftchaussee musste Richtung Innenstadt für mehr als eine Stunde gesperrt werden.