Hamburg

Transporter geht nach Unfall in Flammen auf – Pkw brennen

Schwieriger Einsatz für die Feuerwehr in Wandsbek: Der Brand drohte auf ein Wohnhaus überzugreifen. Ursache offenbar geklärt.

Hamburg. Ein Verkehrsunfall hatte in Hamburg-Wandsbek am Sonnabendnachmittag verheerende Folgen. In der Straße Kattunbleiche sind gegen 16.45 Uhr ein Transporter und zwei Pkw in Brand geraten. Wie ein Sprecher des Lagedienstes der Polizei sagte, war nach dem Verkehrsunfall Benzin aus dem Ford-Lieferwagen getreten, das sich entzündete. Dann griff das Feuer auf zwei parkende Fahrzeuge über.

Feuer drohte auf Wohnhaus überzugreifen

Als die Flammen aus dem Motorraum schlugen, hatte der Fahrer den Wagen schon verlassen. Anwohner wählten den Notruf. Als die Feuerwehrleute eintrafen, brannten die drei Fahrzeuge schon in voller Ausdehnung. Mit C-Rohren konnten sie das Feuer löschen und ein Übergreifen auf das angrenzende Wohnhaus verhindern. Die Fassade ist schwarz vom Ruß, die Scheiben weisen Brüche auf. Doch verletzt wurde niemand.

Es waren 18 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Sie geht derzeit von einem technischen Defekt infolge des Unfalls aus.