Bramfeld

Lange Staus nach Unfall auf der Bramfelder Chaussee

Polizeieinsatz auf der Bramfelder Chaussee nach einem Unfall  (Symbolfoto).

Polizeieinsatz auf der Bramfelder Chaussee nach einem Unfall (Symbolfoto).

Foto: imago images / onw-images

In Bramfeld waren im Feierabendverkehr zwei Autos zusammengestoßen. Die Bramfelder Chaussee wurde stadteinwärts voll gesperrt.

Hamburg. Ein Unfall auf der Bramfelder Chaussee hat am Montagabend lange Staus verursacht. Wie der polizeiliche Lagedienst auf Nachfrage mitteilte, kollidierten gegen 18.25 Uhr auf Höhe Erbsenkamp ein Chevrolet Matiz und ein Mercedes Kombi. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar.

Die Polizei musste während der Unfallaufnahme die Bramfelder Chaussee in Fahrtrichtung Innenstadt voll sperren. Stadtauswärts wurden die Fahrzeuge blockweise an der Unfallstelle vorbei geführt.

Die aktuelle Verkehrslage in Bramfeld

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Inzwischen ist die Unfallstelle geräumt. Die Staus haben sich aufgelöst.