Hamburg-Kirchwerder

Fahrerin schreckt aus Schlaf hoch – und fährt Deich hinunter

Der Zollenspieker Hauptdeich und das Zollenspieker Fährhaus (Symbolfoto).

Der Zollenspieker Hauptdeich und das Zollenspieker Fährhaus (Symbolfoto).

Foto: picture alliance

Passanten entdecken ein Auto auf dem Zollenspieker Hauptdeich und klopfen an die Scheibe. Dann geschieht ein Unglück.

Hamburg. Kurioser Unfall in der Nacht zu Sonnabend: In Kirchwerder ist eine Frau mit ihrem Auto unkontrolliert den Zollenspieker Hauptdeich hinuntergefahren und hat sich dabei verletzt. Die Fahrerin sei offenbar alkoholisiert gewesen, sagte ein Sprecher des Lagedienstes der Polizei.

Laut NDR war die Frau in ihrem Auto eingeschlafen. Passanten wunderten sich über das auf dem Deich stehende Fahrzeug und klopften gegen die Scheibe. Die Fahrerin erschrak, trat dabei auf das Gaspedal und verlor die Kontrolle über ihr Auto.