Hamburg

Maskierte Männer überfallen Restaurant in Eimsbüttel

Einer der maskierten Täter bedrohte die Mitarbeiter des Restaurants Viu Soulfood mit einer Schusswaffe (Symbolbild).

Einer der maskierten Täter bedrohte die Mitarbeiter des Restaurants Viu Soulfood mit einer Schusswaffe (Symbolbild).

Foto: Lehtikuva Jussi Nukari / picture-alliance/ dpa

Die Täter bedrohten zwei Angestellte mit einer Schusswaffe und forderten Geld. Der Raub misslang allerdings.

Hamburg. Zwei bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Mittwoch ein Restaurant in Eimsbüttel überfallen. Das teilte die Polizei am Mittwochmittag mit. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen betraten zwei maskierte Männer um 0.55 Uhr das Restaurant Viu Soulfood an der Bismarckstraße 60 und forderten die Herausgabe von Geld. Dabei bedrohten einer der Täter die Angestellten mit einer Schusswaffe. Da die Tageseinnahmen bereits abgeholt worden waren, konnten die beiden mit Aufräumarbeiten beschäftigten Restaurantmitarbeiter den Männern kein Geld aushändigen.

Täter warf Tablett auf einen Angestellten

Daraufhin durchsuchte einer der Täter den Tresenbereich des Lokals, während der zweite Mann die Angestellten weiter mit der Waffe bedrohte. Nachdem der Täter hinterm Tresen kein Geld gefunden hatte, warf er ein Tablett nach einem der Angestellten, verfehlte ihn jedoch. Anschließend flüchteten die Räuber in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung der alarmierten Polizei verlief erfolglos.

Die Gesuchten werden wie folgt beschrieben: Ein Täter ist etwa 1,70 Meter groß und spricht deutsch mit Akzent. Er trug zur Tatzeit dunkle Kleidung und trug eine schwarze Schusswaffe bei sich. Eine Beschreibung des Komplizen war den Angestellten nicht möglich.

Das Landeskriminalamt, Fachdienst Raubdelikte, hat die Ermittlungen übernommen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Überfalls und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 040/4286-56789 an das Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an jede andere Polizeidienststelle.