Hamburg

Kaffee beim Rösten explodiert? Feuerwehr rückt an

Ein Mann hält geröstete Kaffeebohnen in der Hand (Symbolfoto).

Ein Mann hält geröstete Kaffeebohnen in der Hand (Symbolfoto).

Foto: picture alliance

In Neuenfelde ist es in der Halle einer Rösterei zu einem Unfall gekommen. Mitarbeiter wollten gerade mit Schicht beginnen.

Hamburg. Schrecksekunde in der Lagerhalle einer Kaffeerösterei am Neuenfelder Fährdeich: Gegen 7 Uhr kam es im zweiten Obergeschoss des Gebäudes zu einer kleinen Explosion, einer sogenannten Verpuffung, wie ein Feuerwehrsprecher dem Abendblatt sagte. Nach bislang unbestätigten Angaben soll sich die Verpuffung beim Rösten des Kaffees ereignet haben.

Die Feuerwehr rückte mit mehr als 30 Einsatzkräften nach Neuenfelde aus. "Bei unserem Eintreffen waren aber keine offenen Flammen zu sehen", so der Sprecher. Offenbar war eine Sprinkleranlage automatisch angesprungen und hatte das Feuer gelöscht. Die Mitarbeiter, die gerade ihre Arbeit aufnehmen wollten, blieben unverletzt.

Die Feuerwehrleute öffneten die Fenster und sorgten für eine ausreichende Durchlüftung des Gebäudes. Nachlöscharbeiten waren nicht notwendig.