Hamburg

Feuerwehr löscht brennendes Haus in Ohlsdorf

Feuerwehrleute im Einsatz (Symbolbild).

Feuerwehrleute im Einsatz (Symbolbild).

Foto: Michael Arning

Niemand war zu Hause, als der Brand entstand – Nachbarn bemerkten aufsteigenden Rauch und alarmierten die Feuerwehr.

Hamburg. Aufmerksame Nachbarn haben am Montagmittag verhindert, dass ein Einfamilienhaus in Ohlsdorf ausbrennt. Sie bemerkten gegen 11.30 Uhr im Ahornkamp aufsteigenden Rauch und verständigten die Feuerwehr.

Zwei Zimmer im ersten Obergeschoss des Hauses brannten bereits in voller Ausdehnung, als die Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr eintrafen – zu Hause war allerdings niemand. Den Feuerwehrleuten gelang es, den Brand zu löschen.

Dann übergaben sie den Brandort an die Polizei, die nun ermittelt, wie es zu dem Feuer kommen konnte. Wie hoch der Sachschaden ist, ist ebenfalls noch nicht bekannt.