Hoheluft-Ost

16-Jähriger "leiht" sich Mini von Mama und verursacht Unfall

Mit einem Wagen dieses Typs verursachte der 16-Jährige einen Unfall (Symbolbild)

Mit einem Wagen dieses Typs verursachte der 16-Jährige einen Unfall (Symbolbild)

Foto: picture alliance

Der Teenager aus Eppendorf verlor in Hoheluft-Ost die Kontrolle über den Wagen – nach dem Unfall flüchtete er nach Hause.

Hamburg. Mit Muttis Mini ist am Sonntagmorgen ein 16-Jähriger im Straßenbahnring verunglückt. Der Jugendliche hatte die Kontrolle über den Wagen verloren und war in einen parkenden Hyundai gerast. Dieser wurde in zwei weitere parkende Fahrzeuge geschoben. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Nach dem Unfall rief der Teenager nicht etwa die Polizei: Er fuhr nach Hause, stellte den demolierten Mini auf dem Tiefgaragenstellplatz in Eppendorf ab und beichtete seiner Mutter den Unfall.

Teenager muss sich wegen Unfallflucht verantworten

Bevor die etwas unternehmen konnte, klingelten bereits Polizisten an der Wohnungstür. Ein Zeuge hatte den Unfall gesehen, sich das Kennzeichen des Mini notiert und die Polizei informiert.

Der 16-Jährige wird sich jetzt wegen Fahren ohne Führerscheins und Unfallflucht verantworten müssen. Zusätzlich könnte die Versicherung Regressansprüche geltend machen.