Horn

Überfall: Kiosk-Angestellte mit Tierabwehrspray attackiert

Eine junge Frau versuchte am frühen Morgen, in die Kasse des Ladens zu greifen. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Hamburg. Eine junge Frau hat am frühen Donnerstagmorgen versucht, einen Kiosk in Hamburg-Horn zu überfallen. Die Angestellte ließ sich jedoch nicht einschüchtern und setzte sich heftig zur Wehr, so dass die Täterin schließlich ohne Beute flüchten musste.

Die Frau betrat den Kiosk an der Washingtonallee als erste Kundin morgens um 5.58 Uhr. Sie gab an, ein Getränk kaufen zu wollen. Dann attackierte sie die Angestellte mit einem Tierabwehrspray und versuchte, in die geöffnete Kasse zu greifen. Das konnte die 62-Jährige verhindern.

Junge Frau in rosafarbener Daunenjacke gesucht

Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen. Die Täterin soll der Beschreibung nach etwa 18 bis 20 Jahre alt, 1,55 bis 1,60 Meter groß sein und ein "südländisches" Erscheinungsbild haben. Zum Zeitpunkt der Tat trug sie eine dicke, hüftlange, rosa Daunenjacke, einen dicken, langen, dunklen Schal und hatte eine kleine Handtasche dabei.

Die Kiosk-Mitarbeiterin erlitt bei dem Angriff eine Augenreizung, die vom Rettungsdienst behandelt wurde.

Das zuständige Raubdezernat hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Hinweise zu dem Geschehen geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 040/4286-56789 bei der Polizei zu melden oder bei einer Polizeidienststelle.