Hauptbahnhof

Streit mit Taxifahrern gesucht – Haftstrafe gefunden

Taxen stehen vor dem Hamburger Hauptbahnhof (Archivbild).

Taxen stehen vor dem Hamburger Hauptbahnhof (Archivbild).

Foto: imago images/Daniel Schvarcz

Ein gesuchter Bremer war am Hamburger Hauptbahnhof auf Streit aus – und mimte den Boxer. Die Bundespolizei sorgte für Ruhe.

Hamburg. Ein 33 Jahre alter Mann war am späten Montagabend auf Streit aus: Vor dem Hauptbahnhof provozierte er gegen 23.30 Uhr die am Hachmannplatz wartenden Taxifahrer. Diese riefen die Bundespolizei als Schlichter hinzu.

Als die Beamten eintrafen, hatte sich der Mann "in Boxerstellung" vor den Taxifahrern aufgebaut, im Versuch diese mindestens einzuschüchtern. Die Streife ging dazwischen und nahm den Mann "zur Sachverhaltsklärung" mit auf das Bundespolizeirevier, wie Sprecher Thomas Hippler erklärt.

Dort stellten die Beamten schnell fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl wegen Diebstahls vorliegt. Den so genannten "haftbefreienden Betrag" von 165 Euro konnte er nicht bezahlen, weswegen er nun die kommenden zwei Wochen im Gefängnis verbringen muss.