Hamburg

"Feuer mit Menschenleben in Gefahr": Einsatz in Wilhelmsburg

Die Feuerwehr löschte brennenden Unrat in einer Wilhelmsburger Doppelhaushälfte. (Symbolbild)

Die Feuerwehr löschte brennenden Unrat in einer Wilhelmsburger Doppelhaushälfte. (Symbolbild)

Foto: picture alliance / rtn - radio t

Die Feuerwehr löschte am Montagnachmittag eine brennende Doppelhaushälfte, die mit Unrat vollgestellt war.

Hamburg. In Wilhelmsburg brannte am Montagnachmittag eine Doppelhaushälfte in der Straße Am Papenbrack. Da zunächst Personen im Gebäude vermutet wurden, schickte die Feuerwehr einen Löschzug mit dem Stichwort "Feuer mit Menschenleben in Gefahr". Vor Ort musste eine Person vom Notarzt behandelt und mit Verdacht auf eine Rauchgasinhalation ins Krankenhaus gebracht werden.

Feuer in vollgestellter Doppelhaushälfte

Zuvor wurde der Feuerwehr Rauchentwicklung aus der Doppelhaushälfte gemeldet. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass es aus bisher ungeklärter Ursache im Erdgeschoss der mit Unrat vollgestellten Doppelhaushälfte brannte.

Das Feuer konnte anschließend schnell gelöscht werden. Nach den zeitintensiven Belüftungs- und Aufräumarbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei für die weiteren Ermittlungen übergeben.