Billstedt

Transporter-Fahrer erfasst Radler, bietet Geld und flüchtet

Auf der Flucht kollidierte der Transporter-Fahrer mit einem Baum.

Auf der Flucht kollidierte der Transporter-Fahrer mit einem Baum.

Foto: Michael Arning

Der Unfallverursacher soll nach Alkohol gestunken haben. Auf der Flucht raste er gegen einen Baum in einem Vorgarten.

Hamburg. Ein mutmaßlich alkoholisierter Autofahrer hat am Montagnachmittag mit seinem Transporter in Billstedt einen Fahrradfahrer angefahren und befindet sich seitdem auf der Flucht. Der Radfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Laut dessen Aussage soll der Transport-Fahrer darum gebeten haben, nicht die Polizei zu alarmieren. Stattdessen soll der Mann dem Radler 200 Euro Schadenersatz geboten haben.

Als dieser jedoch auf die Polizei bestand, stieg der Fahrer des Transporters wieder ein, fuhr los und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kollidierte mit einem Baum in einem Vorgarten einer Gärtnerei und flüchtete zu Fuß weiter. Nach ihm wird nun gefahndet.

Der Radfahrer teilte der Polizei mit, der Transporter-Fahrer hätte nach Alkohol gerochen.