Hamburg

Männliche Wasserleiche in Fuhlsbüttel geborgen

Kanufahrer hatten die Leiche am Sonntagmittag entdeckt. Polizei und Feuerwehr bargen sie im Bereich des Ratsmühlendamms.

Hamburg. Am Alsterzulauf in Fuhlsbüttel wurde am Sonntagmittag um 12.45 Uhr eine männliche Wasserleiche geborgen. Der Fundort der Leiche befand sich im Bereich des Ratsmühlendamms bei der Ratsmühlenbrücke.

Kanufahrer finden Leiche im Alsterzulauf

Kanufahrer hatten den leblosen Körper im Wasser treiben sehen und über einen Passanten die Polizei informieren lassen, so die Polizei. Bei dem Toten handelt es sich wahrscheinlich um einen seit zehn Tagen vermissten Mann, der 1993 geboren wurde. Darauf deute eine bei dem Mann gefundene Abokarte für den Öffentlichen Nahverkehr hin.

Die Identität des Mannes sei jedoch noch nicht abschließend geklärt, so ein Polizeisprecher gegenüber dem Abendblatt. Die Leiche wurde anschließend ins Institut für Rechtsmedizin gebracht. Auch am Abend gab es zu dem Fall noch keine neuen Erkenntnisse.