Lüneburg

22-Jähriger zündet Abfallbehälter in Reisezug an

Ein Zugbegleiter hatte Brandgeruch bemerkt. Der Mann wurde im Hamburger Hauptbahnhof vorläufig festgenommen.

Hamburg. Am Montagnachmittag hat ein 22-Jähriger in der Toilette eines Reisezugwagens einen Abfallbehälter in Brand gesetzt.

Der Mann aus dem Landkreis Lüneburg war gegen 16:30 Uhr im Bahnhof Lüneburg in den Zug eingestiegen. Kurz danach verschwand er in der Toilette des Reisezugwagens, verließ diese aber kurz darauf wieder. Ein Zugbegleiter bemerkte schließlich Brandgeruch. Als er die Toilettentür öffnete, stiegen bereits Flammen aus dem Abfallbehälter. Das Feuer konnte gelöscht werden, Personen wurden nach derzeitigem Erkenntnisstand nicht verletzt.

Der Zugbegleiter stellte den 22-jährigen Tatverdächtigen im Zug und übergab ihn nach Ankunft im Hamburger Hauptbahnhof an Bundespolizisten, die den Mann vorläufig festnahmen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Mann entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.