Schleswig-Holstein

Sprinter-Fahrer schlängelte mit fünf Promille über die A23

Der Führerschein war dem 25-Jährigen schon vor einigen Tagen abgenommen worden – ebenfalls wegen Trunkenheit.

Itzehoe. Am Sonntagvormittag hat die Polizei Itzehoe einen stark alkoholisierten Autofahrer auf der A23 aus dem Verkehr gezogen. Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Autofahrer einen Sprinter, der in Schlangenlinien über die Autobahn fuhr, bis zum Parkplatz Dithmarscher Geest verfolgt. Dann rief er die Polizei. Als diese dort eintraf, saß der sichtlich betrunkene Fahrer noch hinter dem Steuer des Transporters. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fünf Promille.

Der betrunkene Autofahrer wurde in eine Klinik gebracht

Auch einen Führerschein besaß der 25-Jährige nicht mehr. Er war ihm vor wenigen Tagen von der Elmshorner Polizei abgenommen worden – ebenfalls wegen Trunkenheit.

Auf dem Revier in Heide wurde dem Mann eine Blutprobe entnommen. Dann wurde er wegen seines stark alkoholisierten Zustandes in ein Krankenhaus gebracht. Jetzt erwartet ihn ein weiteres Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und wegen Fahrens ohne Führerschein.