Eidelstedt

Kleiner Junge angefahren und schwer verletzt

Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild).

Ein Streifenwagen der Polizei (Symbolbild).

Foto: dpa / Daniel Bockwoldt

Der Zweijährige war mit seiner Mutter unterwegs und lief plötzlich auf die Straße. Eine BMW-Fahrerin konnte nicht mehr ausweichen.

Hamburg. Ein zwei Jahre alter Junge ist am Freitag bei einem Verkehrsunfall angefahren und schwer verletzt worden. Laut Polizei sei er mit seiner 39 Jahre alten Mutter zusammen auf dem Gehweg der Straße Heidacker in Eidelstedt unterwegs gewesen, als er plötzlich an einem geparkten Auto vorbei auf die Fahrbahn lief.

Eine BMW-Fahrerin versuchte noch, rechtzeitig zum Stehen zu kommen oder dem kleinen Jungen auszuweichen, konnte eine Kollision jedoch nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall fiel der Zweijährige auf die Straße und wurde schwer am Kopf verletzt – er schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr.

Die 35 Jahre alte Autofahrerin stand sichtlich unter dem Eindruck des Geschehens, blieb aber körperlich unverletzt.