Hamburg

Räuber stürmen Restaurant und schlagen auf Mitarbeiter ein

Maskierte Männer haben ein Restaurant in Eimsbüttel überfallen. (Symbolfoto)

Maskierte Männer haben ein Restaurant in Eimsbüttel überfallen. (Symbolfoto)

Foto: imago images / emil umdorf

Ein Täter bedrohte die Mitarbeiter mit einer Schusswaffe. Fahndung nach den Männern blieb ohne Erfolg. Polizei sucht Zeugen.

Hamburg. Zwei Mitarbeiter eines Restaurants am Heußweg in Eimsbüttel sind Opfer eines brutalen Raubüberfalls geworden. Wie die Polizei mitteilte, waren die 22 und 24 Jahren alte Angestellten in der Nacht zum Sonntag gegen 0.45 Uhr gerade dabei, das Lokal aufzuräumen, als drei bis vier maskierte Männer in das Restaurant stürmten.

"Einer der Täter hielt eine Schusswaffe in der Hand und forderte die Herausgabe der Tageseinnahmen", so Polizeisprecher Rene Schönhardt. In diesem Moment ging der 22-Jährige einen Schritt zurück und stolperte. Er ging zu Boden und bekam kurz darauf von einem Täter einen Schlag auf den Hinterkopf. Dabei wurde er leicht verletzt.

Räuber erbeuten vierstellige Summe Geld

Nachdem die Restaurant-Mitarbeiter den Räubern eine vierstellige Summe Geld gegeben haben, flüchteten die Kriminellen in Richtung Wiesenstraße.

Die Angestellten alarmierten die Polizei. Doch eine Fahndung mit fünf Streifenwagen führt nicht zur Festnahme. Deswegen hoffen die Ermittler nun auf Zeugenhinweise. Allerdings konnten sich die Opfer des Überfalls keine genauen Details zu den Tätern merken. Genauso unklar ist, ob es drei oder vier Männer waren. Alle sollen zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß sein und eine normale Statur haben.

Hinweise nimmt die Polizei unter dem Hinweistelefon 040/428 65 67 89 entgegen.