St. Georg

Massenschlägerei am Hauptbahnhof – Bundespolizei stoppt Züge

Die Auseinandersetzung an der etwa 20 Personen beteiligt waren, hatte sich vom "Drob Inn" schnell zum Hauptbahnhof verlagert.

Hamburg. Eine Schlägerei zwischen mehreren Personen hat am Mittwochnachmittag zu einem großen Polizeieinsatz rund um den Hauptbahnhof geführt. Die Auseinandersetzung hatte nach Erkenntnissen der Polizei im Bereich Drogenhilfeeinrichtung "Drob Inn" begonnen, dem Haupttreffpunkt der Drogenszene in Hamburg.

Als Einsatzkräfte eintrafen, flüchteten die Beteiligten der Schlägerei in Richtung Bahnhof und Mönckebergstraße. Ein an der Auseinandersetzung beteiligter Mann wurde vor Ort überwältigt und festgenommen.

Schlägerei – Bundespolizei sperrt Gleise am Hauptbahnhof

Zeugen hatten Personen auf die Bahnstrecke neben dem "Drob Inn" laufen sehen. Die Bundespolizei ließ daraufhin die Gleise sperren. Betroffen waren sowohl Fern- wie auch S-Bahnverkehr.

„Wir haben den Bereich überprüft und niemanden mehr auf den Gleisen angetroffen. Der Zugverkehr wurde anschließend wieder freigegeben“, hieß es von der Bundespolizei.

Warum es zu der Schlägerei kam, an der 15 bis 20 Personen beteiligte gewesen sein sollen, war zunächst noch unklar.