Hamburg

Trotz Warnung: Fünfjähriger beim Spielen von Lkw angefahren

Die 19-jährige Lastwagenfahrerin hatte die Kinder zuvor extra darauf hingewiesen, vorsichtig zu sein. Dann kam es zum Zusammenstoß.

Hamburg. Ein fünf Jahre alter Junge ist im Hamburger Stadtteil Groß Flottbek beim Spielen von einem Lkw angefahren und dabei schwer verletzt worden. Zuvor hatte die 19 Jahre alte Lastwagenfahrerin das Kind und seine Freunde extra noch gewarnt, vorsichtig zu sein.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte die 19-Jährige am Dienstag gegen 17.45 Uhr mit dem 3,5 Tonnen schweren Gefährt rückwärts in der Straße Sohrhofkamp ausparken. Dort spielte gerade ein Fünfjähriger mit drei weiteren Kindern. "Vor dem Ausparken sprach die 19-Jährige die spielenden Kinder an und wies diese darauf hin, vorsichtig zu sein", sagte Polizeisprecher Finn Lewin am Mittwoch.

Als die junge Frau anschließend zwei der Kinder am Straßenrand sah, fuhr sie langsam an. Doch dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Fünfjährigen. Der Junge stürzte und wurde schwer verletzt. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die weiteren Ermittlungen führen die Verkehrsermittler der Verkehrsdirektion 2.