Unfall bei Spritztour

Sylt: Hamburger landen mit Porsche kopfüber in den Dünen

Weiter Himmel, langer Strand: Einer der vielen Küstenabschnitte auf der Insel Sylt. Am Sonnabend landete ein Porsche in den Dünen.

Weiter Himmel, langer Strand: Einer der vielen Küstenabschnitte auf der Insel Sylt. Am Sonnabend landete ein Porsche in den Dünen.

Foto: picture alliance

Ein Paar gewinnt ein Wochenende mit einem Porsche 911 Carrera 4S an der Nordsee. Doch der Fahrer war offenbar übermütig.

List / Hamburg. Einmal im Porsche über Deutschlands Promi-Insel düsen, vorbei an den Dünen und der Nordsee – für ein Hamburger Ehepaar wurde diese Spritztour am Sonnabend auf Sylt aber etwas zu aufregend. Der Porsche 911 Carrera 4S (Baureihe 992) überschlug sich und landete kopfüber in den Dünen. Die Insassen hatten Glück und wurden nur leicht verletzt, berichtet die "Bild".

Demnach hatte das Paar ein Wochenende mit dem Luxusflitzer gewonnen, offenbar auch die beiden Töchter bei Angehörigen untergebracht und war dann in Richtung Nordseeinsel aufgebrochen. Am Sonnabendnachmittag schoss der Sportwagen auf der Panzerstraße nahe dem Lister Ellenbogen von der Fahrbahn und überschlug sich. Das Paar konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien.

Die Polizei überprüfte den Fahrer und stellte Restalkohol fest. Laut "Bild" soll der Mann zum Frühstück Sekt getrunken haben.