Poppenbüttel

Polizeihund schnappt Rollerdieb – und zwar wortwörtlich

Polizeihund Balu entdeckte die mutmaßlichen Täter hinter einem Gebüsch.

Polizeihund Balu entdeckte die mutmaßlichen Täter hinter einem Gebüsch.

Foto: Polizei Hamburg

Der 29-jährige mutmaßliche Täter hatte sich an einer Hauswand hinter einem Gebüsch versteckt. Doch Diensthund Balu spürte ihn auf.

Hamburg. Erfolg für Diensthund Balu: Der Polizei-Schäferhund hat in der Nacht zum Sonnabend in Hamburg-Poppenbüttel einen Roller-Dieb geschnappt. Für den mutmaßlichen Täter war es eine schmerzhafte Erfahrung, da Balu ihn wortwörtlich schnappte. Dabei wurde der 29-Jährige leicht am Bein verletzt, wie Polizeisprecherin Evi Theodoridou am Sonntag mitteilte.

Sein 18 Jahre alter Komplize wurde kurze Zeit später ebenfalls festgenommen. Ein Zeuge hatte die Einsatzkräfte gegen 3.20 Uhr alarmiert, als sich die beiden Männer am Minsbekweg an dem Roller zu schaffen machten. Beim Eintreffen der Polizei flüchteten sie in unterschiedliche Richtungen.

Polizeihund Balu konnte vor Ort die Fährte eines Tatverdächtigen aufnehmen und ihn einige Straßen weiter stellen. "Der 29-jährige Mann hielt sich an einer Hauswand hinter einem Gebüsch versteckt", sagte Polizeisprecherin Theodoridou.