Hamburg

Zweijährige läuft weg – bekiffter Vater merkt es nicht

Mädchen verließ die Wohnung in Lohbrügge und irrte im Treppenhaus umher. Nachbarn riefen die Polizei, die Marihuana bei dem Mann fand.

Hamburg. Ein mutmaßlich bekiffter Mann hat am Mittwoch wohl nicht gemerkt, dass seine zweijährige Tochter die Wohnung in Hamburg-Lohbrügge verlassen hat. Nachbarn trafen auf das im Treppenhaus umherlaufende Mädchen und riefen die Polizei, wie diese am Donnerstag auf Twitter mitteilte. Nachdem die Beamten die elterliche Wohnung ausfindig gemacht hatten, öffnete der Vater demnach erst nach mehreren Minuten die Tür, obwohl das weinende Mädchen nach ihm gerufen hatte.

Da aus der Wohnung Marihuanageruch geströmt sei, sei diese durchsucht worden. Laut Polizeiangaben fanden die Beamten in der Wohnung ein für das Kind frei zugängliches Gefäß mit Marihuana. Zudem sei auf dem Balkon und in einem weiteren Zimmer Marihuana angebaut worden. Aufgrund der vorgefundenen Situation habe die Polizei das Jugendamt informiert. Die Mutter soll nicht zu Hause gewesen sein.