Hamburg

Feuerwehr zieht beim Dockland Frauenleiche aus der Elbe

Zeugen entdeckten in Höhe der HafenCity den leblosen Körper an der Wasseroberfläche. Die Tote wurde in die Rechtsmedizin gebracht.

Hamburg. Polizei und Feuerwehr haben am Montagvormittag eine Wasserleiche aus der Elbe gezogen. Nach Angaben eines Feuerwehr-Sprechers entdeckten Zeugen gegen 10.50 Uhr den leblosen Körper zwischen der Elbphilharmonie in der HafenCity und dem Stage Theater (König der Löwen). Die Polizei suchte den Bereich mit einem Hubschrauber ab, zudem war ein Boot der Wasserschutzpolizei im Einsatz.

Die Leiche sei anschließend mit der Strömung Richtung Altona getrieben. "In Höhe der Fischauktionhalle wurde der Körper dann erneut gesichtet", sagt der Feuerwehr-Sprecher. In der Nähe des Cruise Centers Altona gelang es den Rettern anschließend, die Wasserleiche aus der Elbe zu bergen. Bislang sei nur bekannt, dass es sich um eine Frau handelt. Sie wurde gegen 11.35 Uhr für weitere Untersuchungen ins Institut für Rechtmedizin gebracht. Ersten Erkenntnissen zufolge soll die Frau wohl „eher kurz“ im Wasser gelegen haben.