Eimsbüttel

Überfall auf Obstladen: Inhaber verjagt Räuber mit Messer

Als der Räuber ihn bedrohte, griff der 61-Jährige zum Messer. Der Täter flüchtete ohne Beute. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen.

Hamburg. Ein mutiger Ladenbesitzer hat am Freitagmorgen in Eimsbüttel einen Räuber in die Flucht geschlagen. Wie die Polizei berichtet, hat ein maskierter Mann um 5.14 Uhr den Obst- und Gemüseladen am Heußweg betreten. Er bedrohte den 61-Jährigen und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Der Inhaber ließ sich davon aber nicht beeindrucken, griff ebenfalls zum Messer und forderte den Mann auf, den Laden zu verlassen. Dieser flüchtete daraufhin ohne Beute in Richtung Unnapark.

Polizei sucht Zeugen

Weil eine Sofortfahndung der Polizei erfolglos blieb, bittet sie jetzt die Bevölkerung um Mithilfe. Der Täter soll 1,75 bis 1,80 Meter groß sein und eine kräftige Statur haben. Zum Zeitpunkt des Überfalls trug er eine dunkle Jacke und eine dunkle Hose.

Wer Hinweise zur Identität des unbekannten Täters geben kann oder etwas Verdächtiges im Zusammenhang mit der Tat beobachtet hat, wird gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.