Hamburg-Altstadt

Schanzenbäcker: Mutige Mitarbeiter schnappen Einbrecher

In diese Filiale der Schanzenbäckerei in der Hamburger Innenstadt wurde eingebrochen.

In diese Filiale der Schanzenbäckerei in der Hamburger Innenstadt wurde eingebrochen.

Foto: Bob Geisler

Angestellter der Filiale am Georgsplatz will am frühen Morgen die Eingangstür aufschließen. Dann geht alles ganz schnell.

Hamburg. Für einen Angestellten der Hamburger Schanzenbäckerei war es ein Schreck am frühen Mittwochmorgen: Gerade als er gegen 4.45 Uhr die gläserne Eingangstür zur Filiale am Georgsplatz mitten in der Hamburger Innenstadt aufschließen wollte, wurde er fast von zwei unbekannten Männern umgerannt.

Der Angestellte hatte zwei Einbrecher auf frischer Tat ertappt, die offenbar gerade dabei gewesen waren, die Kassen der Bäckerei aufzubrechen! Zusammen mit einem Auslieferungsfahrer, der gerade eintraf, nahm der Mitarbeiter die Verfolgung der Diebe auf, wie eine Polizeisprecherin dem Abendblatt sagte. Einen der mutmaßlichen Täter (41) erwischten die Beschäftigten gerade noch und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Sein Komplize entkam unerkannt. Der 41-Jährige hat nun einen Termin beim Haftrichter.

In der Schanzenbäckerei am Georgsplatz ging der Verkauf nach dem Einbruch am Mittwoch uneingeschränkt weiter – nur an der Glastür hängt ein Schild mit dem Hinweis "Defekt".