Hamburg. Zwei Wochen nach dem Überfall versuchte der mutmaßliche Täter, mit einem Baseballschläger in die Spielhalle zu gelangen.

Am Dienstagabend konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter eines Überfalls auf eine Spielhalle in Schnelsen festnehmen. Der Mann steht unter Verdacht, die Spielhalle am 25. Juni gegen Mitternacht mit einem Messer überfallen und Bargeld in Höhe von knapp 250 Euro erbeutet zu haben. Die Ermittlungen hatten bislang nicht zur Identifizierung des Räubers geführt, am Dienstag tauchte der 21-Jährige jedoch von selbst wieder an der Spielhalle auf.