Hamburg-Curslack

Betrunkener Ford-Transit-Fahrer schleudert über die A25

Ein 33-Jähriger ist mit seinem Transporter gegen die Leitplanken geprallt. Er verlor ein Rad, der Asphalt ist aufgerissen.

Hamburg. Ein betrunkener Ford-Fahrer hat am späten Dienstagabend einen schweren Verkehrsunfall auf der A25 verursacht. Bei der Anschlussstelle Curslack verlor der 33-Jährige gegen 22.30 Uhr die Kontrolle über seinen Transporter, Modell Ford Transit.

Er geriet zunächst auf den Seitenstreifen, schleuderte dann nach links, wieder nach rechts, kippte auf eine Seite und schleuderte erneut in die andere Richtung. Bei dem wilden Manöver riss ein Vorderrad des Fahrzeugs ab, auch der Asphalt auf der A25 wurde aufgerissen, wie ein Sprecher des Lagedienstes dem Abendblatt sagte.

Der Mann kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Weitere Fahrzeuge waren glücklicherweise nicht an dem Unfall beteiligt. Die A25 musste mehrere Stunden gesperrt werden.

( bob )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht