Hammerbrook

BMW rast in Taxi – Selfies an der Unfallstelle

Zwei Fahrzeuge kollidieren an der Spaldingstraße. Unglaublich: Schaulustige sollen den Crash für Selfies genutzt haben.

Hamburg. Schwerer Verkehrsunfall in Hamburg-Hammerbrook: In der Nacht zum Mittwoch ist ein BMW in ein Taxi gerast. Wie genau es zu der Kollision an der Kreuzung Spaldingstraße/Hammerbrookstraße kam, ist bislang noch unklar.

Nach bisherigem Ermittlungsstand könnte der BMW bei Rot über die Kreuzung gefahren sein und so dem Mercedes-Taxi die Vorfahrt genommen haben, wie ein Polizeisprecher dem Abendblatt sagte.

Unglaublich: Wie die Internetseite TAG24 berichtet, posierten an der Unfallstelle offenbar unbeteiligte Schaulustige, machten Selfies vor dem BMW und dem Taxi, während sich Beamte um die Fahrer kümmerten. Die Polizei konnte dies allerdings nicht bestätigen.

Taxi total zerstört

Beide beteiligten Fahrzeuge wurden bei der Kollision schwer beschädigt. Der Motor des Taxis ist völlig zerstört. Verletzt wurde bei dem Unfall aber glücklicherweise niemand. Die Polizei ermittelt nun den genauen Unfallhergang.