Hamburg

Bewaffneter Überfall auf Taxifahrer – Polizei sucht Zeugen

Ein Taxi (Symbolbild).

Ein Taxi (Symbolbild).

Foto: picture alliance

In der Nacht zum Sonntag überfielen zwei Männer in Billstedt einen Taxifahrer, erbeuteten Bargeld und konnten flüchten.

Hamburg. In der Nacht zum Sonntag wurde ein 32 Jahre alter Taxifahrer in Billstedt Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls: Der Mann hatte gegen 2 Uhr nachts am Reinbeker Redder einen Fahrgast aufgenommen und diesen zum Steinbeker Grenzdamm gefahren. Dort wartete bereits ein weiterer Mann, mit dem der Räuber sich kurz unterhielt, dann bedrohte er den Taxifahrer mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Nachdem der Mann und sein Komplize einen laut Polizei "geringen Bargeldbetrag" erbeutet hatten, konnten sie unerkannt flüchten. Der Taxifahrer blieb unverletzt. Der Haupttäter wird wie folgt beschrieben: Er soll etwa 25 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und schlank sein. Er habe ein auffälliges Muttermal an der linken Wange und kurze, schwarze Haare. Bekleidet war der Mann, der deutsch und rumänisch gesprochen habe, mit einer dunkelblauen Jeanshose, einem schwarzen Pullover und einer Jacke gleicher Farbe.

Der Begleiter des Haupttäters soll ebenfalls kurze, schwarze Haare haben, er war mit einer dunkelblauen Hose und einer dunkelgrünen Jogginghose bekleidet. Wer Angaben zu den Gesuchten oder der Tat machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 040 / 42 86 - 56 789 in Verbindung zu setzen.