Kreis Steinburg

Schwangere und ihr Baby nach Unfall in Lebensgefahr

Ein Autofahrer war beim Überholen auf einer Kreuzung in die Seite des Autos der 29-Jährigen gekracht (Symbolbild).

Ein Autofahrer war beim Überholen auf einer Kreuzung in die Seite des Autos der 29-Jährigen gekracht (Symbolbild).

Foto: Michael Arning

Auch ihr ungeborenes Kind wurde lebensgefährlich verletzt. Weiterer Unfall im Kreis Steinburg mit 23-Jähriger.

Rethwisch. Eine schwangere 29-Jährige ist bei einem Unfall in Rethwisch (Kreis Steinburg) lebensgefährlich verletzt worden. Auch ihr ungeborenes Kind und ihr Beifahrer seien in Lebensgefahr, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntag.

Ein Autofahrer war am Sonnabendabend beim Überholen auf einer Kreuzung in die Seite des Autos der 29-Jährigen gekracht, als diese abbiegen wollte. Die 29-Jährige und ihr Beifahrer wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Verursacher des Zusammenstoßes blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt. "shz.de" hatte zunächst über den Unfall berichtet.

23-Jährige kracht mit Auto gegen Baum – schwer verletzt

Bei einem weiteren Unfall im Kreis Steinburg am Sonnabendabend ist eine 23 Jahre alte Frau mit ihrem Auto frontal gegen einen Baum geprallt und dabei schwer verletzt worden. Die Frau war auf der Autobahn 23 in Richtung Hamburg unterwegs, als sie aus zunächst ungeklärter Ursache gegen den Anhänger eines Sprinters fuhr, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte.

Sie verlor die Kontrolle über ihren Wagen und kam von der Straße ab. Die 23-Jährige wurde von einem Rettungshubschrauber mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus in Heide gebracht. Der 57 Jahre alte Fahrer des Sprinters blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Zuvor hatte "shz.de" über den Unfall berichtet.