Hamburg

Schäferkampsallee: Fahranfänger übersieht Radler – Klinik

Der 19-Jährige nahm zwei Linienbussen die Vorfahrt und kollidierte dann mit dem Radfahrer, der gegen die Windschutzscheibe prallte.

Hamburg. Erst nahm er zwei Linienbussen die Vorfahrt, dann übersah er einen Radfahrer: Ein Fahranfänger hat am Donnerstagnachmittag an der Schäferkampsallee (Eimsbüttel) einen 28 Jahre alten Radfahrer beim Abbiegen mit seinem VW Polo erfasst. Der Radler prallte gegen die Windschutzscheibe des Autos und stürzte dann auf die Straße. Nach Angaben der Feuerwehr erlitt der Mann Kopfverletzungen und kam in ein Krankenhaus.

Der 19-jährige Polofahrer war gegen kurz nach 14 Uhr auf der Fruchtallee Richtung Innenstadt unterwegs. Zeitgleich fuhr der 28-Jährige mit seinem Trekking-Rad auf der Schäferkampsallee Richtung stadtauswärts – ebenso wie zwei Linienbusse. Als diese rechts in den Moorkamp abbiegen wollten, hielten sie ordnungsgemäß an, um den Radfahrer passieren zu lassen, sagte Polizeisprecher Florian Abbenseth. Doch dann grätschte der Polo-Fahrer dazwischen.

Der 19-Jährige nahm den Bussen die Vorfahrt und bog links in den Moorkamp ein. In diesem Moment verdeckten die Busse jedoch gerade den Radfahrer, sodass der junge Mann mit seinem Polo den 28-Jährigen erfasste. "Die Busfahrer haben alles richtig gemacht, als sie den Radfahrer vorbei lassen wollten", sagte Polizeisprecher Abbensetz. Der Fahranfänger hätte die Busse zuerst abbiegen lassen müssen.