Horn

Neunstöckiges Wohnhaus nach Feuer evakuiert

Der Brand war am frühen Montagabend in einer Wohnung ausgebrochen. Verletzt wurde dabei niemand. Die Ursache ist noch unklar.

Hamburg. Bei einem Feuer in einem neunstöckigen Mehrfamilienhaus in der Stengelestraße in Horn musste die Feuerwehr am frühen Montagabend die Bewohner evakuieren. Ein Zeuge hatte laut Feuerwehrsprecher einen lauten Knall gehört sowie Flammen und Rauch aus einem Fenster im dritten Geschoss gesehen.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus einem Fenster im dritten Stock. Drei angrenzende Wohnungen wurden bei dem Feuer so stark beschädigt, dass sie vorerst unbewohnbar bleiben. Das zuständige Bezirksamt kümmerte sich um eine Unterbringung der sieben betroffenen Bewohner.

Brandherd in der Küche

Die anderen Nachbarn warteten während der Löscharbeiten in einem bereit gestellten HVV-Bus und konnten am Abend wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Ein pflegebedürftiger Anwohner wurde mit dem Krankenwagen transportiert. Verletzt wurde aber niemand. Die Feuerwehr entdeckte den Brandherd in der Küche der betroffenen Wohnung .Bei dem Brand waren rund 40 Feuerwehrleute im Einsatz. Die Ursache war noch unklar.