Rotlicht

Blutiger Streit unter Prostituierten: Mit Messer verletzt

Eine Prostituierte hat ihre 21-jährige Kollegin mit einem Messer bedroht, weil diese ihr noch Geld schuldete.

Hamburg. In Eimsbüttel ist Sonntagmittag gegen 13 Uhr ein Streit zwischen zwei Prostituierten in der Lappenbergsallee eskaliert. Weil eine 21-Jährige wohl Schulden bei ihrer Kollegin hatte, bedrohte diese sie mit einem Messer.

Laut Polizeiangaben zog sich die Bedrohte Schnittverletzungen an der Hand zu, bei dem Versuch das Messer abzuwehren. Die Geschädigte wurde vor Ort behandelt. Die Täterin ist gefohlen und wird gesucht. Der Landeskriminalamt hat den Fall übernommen und ermittelt.