Hamburg

Feuer in 20-Tonnen-Bitumentank in Bahrenfeld

In dem Turm war aus noch ungeklärter Ursache Isolierung in Brand geraten. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Hamburg. Bei einem Hersteller von Asphalt in Bahrenfeld ist es am frühen Mittwochnachmittag zu einem Brand in einem 20-Tonnen-Bitumentank gekommen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot zu dem Turm aus, der auf dem Firmengelände der Aspa GmbH am Rondenbarg steht.

Die Einsatzkräfte wurden um 13.47 Uhr alarmiert, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Vor Ort wurde eine Drehleiter in Stellung gebracht, Feuerwehrleute betraten den Bitumentank unter Atemschutz. Dort stellten sie einen Schwelbrand in der Isolierung fest.

Ursache des Schwelbrands noch unbekannt

Die Einsatzkräfte löschten die Glutnester, so der Feuerwehrsprecher. Verletzt wurde niemand. Auch der Umweltdienst kam zur Einsatzstelle in Bahrenfeld. Die Ursache für den Brand ist noch unklar. Die Feuerwehr war mit rund 30 Einsatzkräften vor Ort.

Bei Bitumen handelt es sich um eine teerartige Masse, die unter anderem als Abdichtungs- und Isoliermaterial verwendet wird – wenn es brennt, kommt es zu enormer Rauchentwicklung.