Hauptbahnhof

Ortungs-App wird Dieb in Hamburg zum Verhängnis

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet (Symbolbild).

Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet (Symbolbild).

Foto: dpa

Einem Mann wird eine Tasche mit elektronischen Geräten gestohlen. Den Täter spürt er zwei Tage später selbst auf.

Hamburg. Dank einer Ortungs-App hat ein im Hamburger Hauptbahnhof bestohlener Mann das Diebesgut wieder zurückbekommen. Der Tatverdächtige konnte geschnappt werden und sitzt nun in Untersuchungshaft. Einem 64-Jährigen war am Donnerstag eine Tasche gestohlen worden, in der sich ein Smartphone, ein Tablet, EC- und Kreditkarten sowie diverse Personaldokumente im Gesamtwert von rund 1400 Euro befanden, wie die Bundespolizei mitteilte.

Überwachungskameras nahmen den Diebstahl auf. Am Freitag habe der Bestohlene dann Bundespolizisten mitgeteilt, dass er seine Technik per Ortungs-App am Bahnhof lokalisieren konnte. Zivilfahnder suchten daraufhin nach dem Täter. Am Gänsemarkt stellten sie den 35-Jährigen und nahmen ihn fest. In seinem Rucksack befand sich noch das Diebesgut, das dem Bestohlenen wieder zurückgegeben wurde.