Bergedorf

Unfallflüchtiger lässt verletzten Beifahrer zurück

Der 24-Jährige war mit seinem Pkw auf einen Linienbus aufgefahren. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt.

Hamburg. Nach einem Auffahrunfall am Dienstagabend in der Rothenhauschaussee in Bergedorf hat der junge Fahrer (24)anscheinend die Nerven verloren und ist Hals über Kopf geflüchtet. Der Unfall geschah, als ein Linienbus an einer Haltestelle hielt, um die Fahrgäste einsteigen zu lassen.

Der folgende Pkw fuhr aus bisher noch ungeklärter Ursache auf den Bus auf, wie die Hamburger Polizei mitteilt. Der Fahrer des Wagens flüchtete und ließ seinen 19-jährigen Beifahrer leicht verletzt zurück. Auch eine Frau im Bus wurde leicht verletzt.

Die Polizei traf den Flüchtigen wenig später zu Hause an. Sein Auto wurde sichergestellt und gegen ihn wird jetzt wegen Unfallflucht ermittelt.