Unfall

Taxi rast durch Hamburger City – Frau schwer verletzt

Polizei und Notarzt im Einsatz (Archivbild).

Polizei und Notarzt im Einsatz (Archivbild).

Foto: Michael Arning

Von der Fahrbahn abgekommen: War überhöhte Geschwindigkeit die Unfallursache? Die Verletzte war offenbar nicht angeschnallt.

Hamburg. Beim Unfall eines Taxis am frühen Sonntagmorgen ist in der Hamburger City eine Frau, die hinten saß, schwer verletzt worden. Der Taxifahrer erlitt leichte Verletzungen. Nach Polizeiangaben kam das Taxi aus Richtung St. Pauli auf der Willy-Brandt-Straße mit Fahrtrichtung Deichtunnel von der Fahrbahn ab und prallte in Höhe Brandstwiete vermutlich zunächst gegen ein Verkehrsschild.

Der genaue Unfallhergang ist noch nicht geklärt. Wahrscheinlich hat aber überhöhte Geschwindigkeit des Taxifahrers eine Rolle gespielt. Die Verletzte, die offenbar nicht angeschnallt war, kam mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Die Straße musste ab 4.55 Uhr zur Unfallaufnahme kurz gesperrt werden. Die Ermittlungen dauern an.