Othmarschen/Finkenwerder

Grausiger Fund: Spaziergängerin entdeckt Leiche am Elbstrand

Der leblose Körper lag gegen 6 Uhr am Hans-Leip-Ufer. Knapp acht Stunden später machte die Feuerwehr eine weitere traurige Entdeckung.

Hamburg. In Hamburg sind am Sonnabend gleich zwei männliche Leichen entdeckt worden. Den ersten grausigen Fund machte eine Spaziergängerin am Morgen: Am Hans-Leip-Ufer entdeckte sie um kurz vor 6 Uhr einen leblosen Mann und alarmierte die Feuerwehr, wie die Polizei mitteilte. Die Identität des Mannes ist noch unklar. Die Leiche wird nun im Institut für Rechtsmedizin untersucht.

Knapp acht Stunden nach diesem Fund entdecken Feuerwehrleute auf Finkenwerder einen leblosen Körper in der Elbe. Laut Polizei handelt es sich um einen 81 Jahre alten Mann, der seit etwa 12 Uhr als vermisst galt. Am Elbufer wurden kurz darauf persönliche Gegenstände des Mannes gefunden. Um 13.40 Uhr wurde die Leiche entdeckt.

Die Polizei versucht nun, die Todesumstände zu klären und hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Ein Fremdverschulden sei nach jetzigem Ermittlungsstand in beiden Fällen auszuschließen.