Eilbek

Frau mitten in Hamburg entführt? Polizei sucht Zeugen

Eine Zeugin hatte beobachtet, wie eine Frau in Eilbek von zwei Männern in eine dunkle Limousine verfrachtet wurde.

Hamburg. Das Szenario klingt wie aus einem Sonntagabend-Krimi: Eine junge Frau wird nachts auf der Straße zu Boden gestoßen und von zwei Männern in eine dunkle Limousine gedrückt. Genau das will eine Zeugin vergangene Woche in Eilbek beobachtet haben. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Nach Angaben der Polizei spielte sich die mutmaßliche Freiheitsberaubung am vergangenen Donnerstag – Christi Himmelfahrt – um 00.53 Uhr an der Wandsbeker Chaussee/Ecke Ruckteschellweg ab.

Beteiligte Personen noch nicht identifiziert

"Als die Zeugin die Männer ansprach, fuhren sie mit hoher Geschwindigkeit über den Ruckteschellweg davon", sagt Polizeisprecher Florian Abbenseth. Die Zeugin alarmierte danach die Polizei.

Die Beamten fahndeten nach der Limousine – jedoch ohne Erfolg. Auch die beteiligten Personen konnten bisher nicht identifiziert werden. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zu den Beteiligten oder dem geflüchteten Auto machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.