Polizeieinsatz

Vier Festnahmen nach Schüssen in der Lübecker Innenstadt

Vor einem Lokal eskalierte ein Streit zwischen mehreren Männern. Die Polizei setzte einen Sprengstoffspürhund ein.

Lübeck. Nach einem Streit zwischen mehreren Männern sind in der Nacht zum Sonnabend in der Lübecker Innenstadt mehrere Schüsse aus einer scharfen Waffe gefallen. Das habe die Spurenlage ergeben, nachdem die Polizei zu einem Lokal in der Krähenstraße gerufen worden war, heißt es in einer Mitteilung vom Sonnabend. Verletzte gab es nicht.

Die Polizei setzte einen Sprengstoffspürhund ein und nahm vier Männer im Alter zwischen 23 und 36 Jahren vorläufig fest. Gegen sie ermittelt die Polizei unter anderem wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung, Bedrohung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Nähere Einzelheiten zu Hintergründen und Motiven wollte die Polizei zunächst nicht bekanntgeben.