Hamburg

Nach Party auf dem Kiez: Mann missbraucht 29-Jährige in Auto

Die 29-Jährige hatte in der Nacht auf der Großen Freiheit gefeiert (Archivfoto)

Die 29-Jährige hatte in der Nacht auf der Großen Freiheit gefeiert (Archivfoto)

Foto: Axel Heimken / dpa

Der Mann hatte der Frau zunächst angeboten, sie nach Hause zu fahren. Als sie aussteigen wollte, zerrte er sie zurück.

Hamburg. Die Polizei hat am Sonntag einen 25 Jahre alten Mann in Altona-Altstadt festgenommen, der sich an einer 29-Jährigen sexuell vergangen haben soll. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte die Frau zunächst in einem Lokal auf der Großen Freiheit gefeiert. Der Mann, den sie offenbar flüchtig kannte, habe der Frau am frühen Sonntagmorgen zunächst angeboten, sie nach Hause zu fahren. Während der Autofahrt sei die 29-Jährige allerdings misstrauisch geworden und unter einem Vorwand im Hutmacherhof aus dem Fahrzeug gestiegen.

Der Mann habe die Frau jedoch zurück in sein Auto gezogen und sei weitergefahren. Ein Zeuge des Vorfalls habe daraufhin die Polizei verständigt. Die Beamten fanden das Fahrzeug wenig später in der Hamburger Hochstraße. Der 29-Jährige sei gerade dabei gewesen, die Frau sexuell zu missbrauchen. Er wurde festgenommen. Auf Antrag der Hamburger Staatsanwaltschaft hat der zuständige Haftrichter am Montag Haftbefehl erlassen.

Bei dem 25-Jährigen handelt es sich nach Angaben der Polizei um einen Kosovaren, der sich illegal in Deutschland aufhält und zum Zwecke der Abschiebung bereits zur Festnahme ausgeschrieben war. Ein Verfahren wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts wurde eingeleitet. Er muss sich zudem wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss verantworten. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,94 Promille.