Hamburg

Obwohl sie 23.000 Euro dabei hat: Frau stiehlt Lipgloss

Bundespolizist am Hamburger Hauptbahnhof

Bundespolizist am Hamburger Hauptbahnhof

Foto: Bundespolizei Hamburg

Seltsame Diebin am Hamburger Hauptbahnhof: Eine 33-Jährige greift sich Lipgloss für 37 Euro und löst bei der Polizei Kopfschütteln aus.

Hamburg. Die Bundespolizei hat am Mittwoch am Hamburger Hauptbahnhof eine Diebin vorübergehend festgenommen, die Lipgloss für 37 Euro in einer Parfümerie gestohlen hat, obwohl sie 23.000 Euro "auf der Tasche" hatte.

Wie die Beamten am Mittwochabend mitteilten, hat ein Kaufhausdetektiv die 33 Jahre alte Frau bei dem Diebstahl beobachtet. Sie nahm den Lipgloss in einen Ärmel ihrer Jacke und ging ohne zu bezahlen.

Die Bundespolizisten stellten bei der Überprüfung der Frau keine Vorstrafen fest und durchsuchten die Bekleidung nach Diebesgut. "Die Beschuldigte aus Karlsruhe führte insgesamt 23.000 Euro Bargeld mit sich. Also hätte sich die Frau das Make-up für den neuen Lippenglanz leicht leisten können", so die Bundespolizei. Das Geld war kein Falschgeld. Die Frau konnte es nach dem Erstellen einer Strafanzeige wieder mitnehmen.