Hamburg-Bergstedt

Golf überschlägt sich mehrfach und schleudert in Vorgarten

Der 27 Jahre alte Fahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er hatte nach einem Überholmanöver die Kontrolle verloren.

Hamburg. Spektakulärer Alleinunfall in Hamburg: Am Sonntagabend ist ein 27-Jähriger in Bergstedt schwer verunglückt. Nach Erkenntnissen der Polizei war der Mann mit seinem VW Golf Variant auf der Bergstedter Chaussee stadtauswärts mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Nachdem er mehrere Fahrzeuge überholt hatte, geriet er hinter einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und prallte gegen einen Lichtmast. Danach überschlug sich das Fahrzeug mehrfach, durchbrach einen Holzzaun und eine Hecke und landete in einem Vorgarten, wo er auf einem Erdwall zum Stehen kam. Dabei streifte er auch einen auf dem Grundstück geparkten Kia Sorento sowie eine Mülltonne.

In Vorgarten geschleudert: Schwerer Unfall in Bergstedt

Der Fahrer wurde in seinem total zerstörten Auto eingeklemmt. Die Feuerwehr musste ihn mit schwerem Gerät befreien. Anschließend wurde der Mann mit einem Rettungswagen und Notarztbegleitung in ein Krankenhaus gebracht. Er erlitt lebensgefährliche Kopfverletzungen.

Die Bergstedter Chaussee wurde während der Rettungsmaßnahmen für den Verkehr voll gesperrt. Die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes dauern an.

( HA/arg )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht