Polizei

Motorradfahrer nach Crash in Langenhorn gestorben

War ein Wendemanöver eines Autofahrers die Unfallursache? Die Tangstedter Landstraße war lange gesperrt.

Hamburg. Nach einer Kollision mit einem Auto ist ein Motorradfahrer am Montagmittag in Hamburg-Langenhorn ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben hatte der Fahrer des Wagens zunächst ausgeparkt und wollte gegen 13.30 Uhr auf der Tangstedter Landstraße wenden.

Der Motorradfahrer konnte nicht mehr ausweichen und krachte in das Auto. Er wurde noch ins Krankenhaus gebracht, verstarb aber später. Rund um den Unfallort kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

( HA/lno )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Blaulicht